Förderverein spendet zwei Autorenlesungen

Der Förderverein der Stadtbibliothek Voerde hat den 3. Schuljahren der Erich Kästner-Schule und der Otto-Willmann-Schule je eine Lesung mit der Kinderbuchautorin Sabine Zett geschenkt.

Am Donnerstagvormittag besuchten 140 Schülerinnen und Schüler die Voerder Stadtbibliothek. Sabine Zett schaffte durch den von ihr initiierten interaktiven Lese-Spaß eine aufgelockerte Atmosphäre. Sie sorgte allerdings dafür, dass Konzentration und Aufmerksamkeit der Kinder stets erhalten blieben. Sie begann mit einer Erlebnisbeschreibung aus „Geheime Aufzeichnung von eurer Polly“ und setzte ihre Lesung mit Geschichten aus „Hugos geniale Welt“ fort.

Dabei entführte sie die Kinder in die chaotisch-geniale Welt eines Sechstklässlers, der zwar mit einer großen Portion Selbstüberschätzung aber doch mit Kreativität und Witz versucht, seinen Alltag zu meistern. Er lernt dabei die Grenzen für seine zu hochgesteckten Ziele kennen. Bei allen Zuhörerinnen und Zuhörern lösen die witzigen Dialoge ein Schmunzeln aus.

Die Kinder spendeten Sabine Zett großen Beifall und wurden für ihre rege Beteiligung mit Autogrammen der Autorin und einem Lesezeichen des Fördervereins belohnt.

Der Förderverein der Stadtbibliothek Voerde blickt in diesem Jahr auf sein 5jähriges Bestehen zurück und hofft, dass durch diese und weitere geplante Veranstaltungen das Interesse an den Zielen des Vereins steigt und dass das vielfältige Angebot der Voerder Stadtbibliothek weiter in den Focus der Öffentlichkeit gerückt wird.

Förderverein der Stadtbibliothek Voerde
Erich Ginz
1. Vorsitzender

Bücherflohmarkt beim Maimarkt 2014

Wie in den vergangenen beiden Jahren hat sich am 25. Mai um 9.00 Uhr am Bücherlagerraum Rathausplatz wieder eine bewährte Mannschaft getroffen.

Adalbert Hüsken und sein unersetzlicher Anhänger

Nachdem wir mit Adalbert Hüskens Hilfe den 1. Anhänger mit Mobiliar und Equipment beladen hatten, konnte der Aufbau auf dem Vorplatz der Volksbank beginnen. Neben unseren beiden Verkaufspavillons hatten uns die Ballermänner ein großes weißes Verkaufszelt zur Verfügung gestellt. So stand uns bei herrlichem Wetter eine ideale Präsentations- und Verkaufsfläche zur Verfügung.
Um ein ansprechendes Bücherangebot präsentieren zu können, haben wir mit zwei Anhängerladungen morgens ca. 80 Bücherkartons transportiert, die im Laufe des Tages durch gezielte Nachlieferungen ergänzt wurden. Unser Dank gilt daher besonders den zahlreichen Bücherspendern und -spenderinnen, die uns ihre Bücher für unser Trödelangebot überlassen haben. Auch das Sortieren und Einordnen der Bücherspenden durch Christine, Inge, Jutta und Christiane verdient hohe Anerkennung.

Verschwitzt, aber Aufbau fertig

Pünktlich um 11.00 Uhr war alles aufgebaut. Die ersten Interessenten/innen stöberten bereits eine Viertelstunde vorher durch unser Bücherangebot.
Begünstigt durch das herrliche Wetter und den guten Besuch des Maimarktes insgesamt war das Interesse an unseren Büchern den ganzen Tag über sehr groß. Die Präsentation und der Bücherverkauf wurden über den ganzen Tag von 6 Vereinsmitgliedern betreut.

Tolle Präsentation

Insgesamt haben wir über 1.000 Bücher verkaufen können und eine Einnahme von rund 1.480 € zur Unterstützung der Voerder Stadtbibliothek erzielt.
Auch die Werbeaktionen von Ulrike Haibach-Daniel und Edgar Kurka waren von Erfolg gekrönt. 2 Aufnahmeanträge wurden abgegeben und viele Besucher bekundeten ihr Interesse an unserer Vereinsarbeit.

Viele Käufer

Um 18.00 Uhr haben wir mit dem Abbau begonnen. Auch hier waren 6 Helfer/innen im Einsatz. Um kurz vor 20.00 Uhr war alles geschafft.
Ein arbeitsreicher aber auch erfolgreicher Büchertödelmarkt ging zu Ende.
Besonders bedanken möchte ich mich bei Tobias Berger, Gertrud Boymann, Gerd Drüten, Ulrike Haibach-Daniel, Thomas Hecker, Jörg Hennig, Adalbert Hüsken, Inge und Karl-Heinz Kaldewey, Elke Krüger, Jutta und Edgar Kurka, Christiane und Andreas Menzel, Christine Walter und Kurt Wengenrod.

Wir unterstützen die Kinderferientage in Voerde

Der Förderverein der Stadtbibliothek Voerde hat sich, wie im letzten Jahr, an der Kinderveranstaltung „Ein Ritterleben in Voerde“ beteiligt und die Organisatoren dieser Veranstaltung unterstützt.

Am Freitagvormittag, 6. Juli 2012, trafen sich einige Vereinsmitglieder im Park von Haus Voerde, um den Informationsstand unseres Vereins aufzubauen und den Kaffee-, Kuchen- und Getränkeausschank vorzubereiten. Darüber hinaus hatte uns die Stadt Voerde als Veranstalterin gebeten, mit Grillwürstchen für das leibliche Wohl der Kinder, Helferinnen und Helfer zu sorgen.

Unser Stand war unmittelbar neben dem Informations- und Bastelangebot der Stadtbibliothek platziert. Das vielseitige und abwechselungsreiche Programm sprach sehr viele Kinder an und ermunterte sie, sich aktiv am Ritterleben zu beteiligen. Das sonnige und warme Wetter trug zur guten Atmosphäre und zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Durch die von unseren Vereinsmitgliedern selbst gebackenen Kuchen und die ansprechend dekorierten Muffins wurde auch unser Kaffee- und Kuchenstand wieder sehr gut angenommen. Die Getränkeversorgung und die leckeren Bratwürstchen, von den Voerder Ballermännern fachmännisch gegrillt , trugen zum Gesamterfolg der Aktivitäten des Fördervereins bei.

Der Vorstand des Fördervereins der Stadtbibliothek Voerde bedankt sich bei allen

Helferinnen und Helfern für ihren tatkräftigen Einsatz und bei den Spendern für die leckeren Kuchen, die köstlichen und ansprechend dekorierten Muffins und die schmackhaften Frikadellen. Besonders danken wir den Voerder Ballermännern, ohne deren Mithilfe und Unterstützung die Speisen- und Getränkeversorgung in der dargebotenen Form nicht möglich gewesen wäre.

Erich Ginz, Vorsitzender des Fördervereins der Stadtbibliothek Voerde

Büchermarkt wieder ein voller Erfolg

Der Büchermarkt des Fördervereins der Stadtbibliothek Voerde war wieder sehr erfolgreich.

Er fand im Rahmen des Voerder Maimarktes am 20. Mai 2012 statt.

Bereits morgens um 9.00 Uhr trafen sich Tobias Berger, Peter Gores, Thomas Hecker, Adalbert Hüsken, Kurt Wengen­rod und Erich Ginz und begannen mit dem Transport und dem Aufbau unseres Marktstandes. Ulrike Haibach-Daniel und Hausgeräte Quil haben dem Förderverein drei große Verkaufs­pavillons zur Verfügung gestellt. Zwölf Bierzelt­garnituren dienten als Präsentationsfläche und ein Informationstisch rundete die Verkaufsfläche ab.

Im Vorfeld des Büchermarktes, genauer gesagt ab dem 4. Mai hat Christine Walter an den Markttagen von 9 – 12 Uhr Bücherspenden entgegengenommen. Auch konnten während der Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek Bücher abgegeben werden. Unter Einbeziehung der gespendeten Bücher  aus dem Vorjahr und der aktuell eingegangenen Bücherspenden haben Christine Walter, Christiane Menzel und Mascha Gores 110 Bananenkartons (das sind fast 4.000 Bücher) sortiert und verkaufsfertig verpackt. Adalbert Hüsken, der uns groß­zügig mit seinem Transportanhänger unterstützt hat, musste vor Beginn des Bücher­marktes drei mal fahren, um alle Bücher von unserem Lagerraum am Rathaus­platz zu unserem Verkaufsstand vor der der Volksbank Rhein-Lippe zu transportieren.

Kurz vor 11.00 Uhr stand alles am richtigen Platz und bei strahlendem Sonnenschein konnte der Bücherverkauf beginnen. Bereits eine Viertelstunde vorher fanden sich die ersten Interessenten an unserem Marktstand ein und verschafften sich einen Überblick über unser reichhaltiges und qualitativ gutes Angebot. Jutta und Edgar Kurka, Ilona Jäger, Mascha Gores und ihr Sohn Tim, Inge Kaldewey, Anne Opgen-Rhein und Gerd Drüten berieten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher und verkauften bis 18.00 Uhr etwa 1.400 Bücher. Die Leiterin der Stadtbibliothek Voerde Elke Kermer stand uns mit ihrem fachkundigen Rat während des Büchermarktes zur Verfügung. Sie unterstützte den Bücherverkauf und warb für die Stadtbibliothek.

Der Marktstand des Fördervereins war über den ganzen Tag gut besucht. Unsere Nachbarstände mit der Modenschau vor Modepartner ten Have, dem Outdoor-Café von pro musica, die musikalischen Beiträge von der Bühne auf dem Spar­kassen­parkplatz und die zahlreichen Imbiss- und Getränke­stände sorgten für eine sehr angenehme Atmos­phäre in unserem Umfeld.

Gegen 18.00 Uhr wurde mit dem Abbau begonnen und um 20.00 Uhr vor dem sich anbah­nenden Gewitter waren alle Bücher und Ausstattungen wieder zurücktransportiert und sicher in unserem Raum am Rathausplatz gelagert.

Die Mitglieder des Fördervereins können sich über einen sehr erfolgreichen – aber auch sehr arbeitsaufwendigen – Büchermarkt freuen. Der Erlös von über 1.500 € kommt der Stadt­bibliothek Voerde als Medien­spende oder in Form von Autorenlesungen und Kinderveranstaltungen in der Stadtbibliothek zugute.

Allen Helferinnen und Helfern und natürlich auch den Bürgerinnen und Bürgern, die uns freundlicherweise Bücherspenden überlassen haben, gilt der Dank des Vorstandes des Förder­vereins der Stadtbibliothek Voerde.

Erich Ginz
1. Vorsitzender

Lagerraum für den Förderverein der Stadtbibliothek am Marktplatz in Voerde

Die Verwaltungsgesellschaft des Objektes Rathausplatz hat dem Förderverein der Stadtbibliothek Voerde freundlicherweise einen Bücherlagerraum zur Verfügung gestellt.
Es handelt sich um das ehemalige Geschäftslokal des Döner-Imbiss „Ünal“ an der Seitenstr. zum Marktplatz.

Kurz entschlossen haben sich Mascha Gores, Jutta Kurka und Christine Walter bereiterklärt, den Raum zu reinigen und das Schaufenster ansprechend zu dekorieren. Als Ersteinrichtung hat Renate Gerritz zwei Sitzgarnituren gespendet und damit für Sitz- und Arbeitsgelegenheiten in den neuen Räumlichkeiten gesorgt. Kurz vor Ostern hat der „Osterhase“ nicht zu übersehende Spuren in den neuen Räumen hinterlassen und für ein einladendes Ambiente gesorgt.

Jeder Marktplatzbesucher kann sich von dieser gelungenen Aktion überzeugen.

Herzlichen Dank für Euren tollen Einsatz!

Erich Ginz