Bilderbuchkino digital – Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder

Stadtbibliothek Voerde bringt Bücher zum Klingen

Leseförderung ist seit jeher ein wichtiges Anliegen für die Stadtbibliothek Voerde. Aber auch digitale Medien nehmen einen immer bedeutenderen Platz in unserem Alltag ein – doch der Umgang damit will gelernt sein, und das am besten schon in einem jungen Alter. Um nun beides zu verbinden, nimmt die Stadtbibliothek zusammen mit der Kita Brunnenweg und dem Förderverein der Stadtbibliothek Voerde e.V. am vom Bund geförderten Projekt „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ teil.

lesefoerderung1Das Projekt richtet sich vor allem an bildungsbenachteiligte Kinder im Kindergartenalter. An zwei verschiedenen Terminen besuchen diese zusammen mit ihren Erzieherinnen die Stadtbibliothek Voerde. Den Kindern wird zunächst ein Bilderbuchkino vorgelesen, in dem ein Fuchs von einer schlauen Maus das Lesen lernt. Dabei werden die Bilder des Buches „Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder“ auf eine Leinwand projiziert, so dass sich die Kinder noch besser in die fantasievolle Welt der Geschichte hineinfallen lassen können.  Anschließend basteln die Kinder die beiden Protagonisten des Buches, Fuchs und Maus, als Fingerpuppen nach, was nicht nur motorische Fähigkeiten und Kreativität fördert, sondern vor allem viel Spaß macht.

lesefoerderung3Am zweiten Tag wechselt der Fokus nun von den eher traditionellen zu den digitalen Medien. Den Kindern wird der Umgang mit und vor allem die vielfältigen Möglichkeiten der tiptoi-Bücher gezeigt. Die Lieder, Spiele, aber natürlich auch Informationen der verschiedenen Bücher sind bei den Kindern immer sehr beliebt – das eigentliche Highlight für sie mag aber die Lesemaus sein, das Maskottchen der Veranstaltung, mit dem die Kinder in Form einer Handpuppe begrüßt und verabschiedet werden.

lesefoerderung2Im März 2016 standen nun die letzten Termine an. Umfragen, die von den Kindern am Ende der Veranstaltung ausgefüllt wurden, und natürlich auch die direkte Reaktion, zeigen, dass das Projekt bei der Zielgruppe sehr gut ankommt. Daher wird die Stadtbibliothek Voerde die Veranstaltung auch nach Abschluss der Förderung durch den Bund weiterhin durchführen, dann auch gerne mit allen sechs Kindertagesstätten im Stadtteil Voerde.