Satzung

Satzung des Vereins

Förderverein der Stadtbibliothek Voerde

§ 1 – Name und Sitz

Der Verein führt den Namen: Förderverein der Stadtbibliothek Voerde.
Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Duisburg einzutragen.
Nach der Eintragung führt er den Zusatz e. V.
Sitz des Vereins ist Voerde. Vereinsanschrift ist die Adresse der/des jeweiligen 1. Vorsitzenden.

§ 2 – Zweck des Vereins und Gemeinnützigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Stadtbibliothek Voerde und insbesondere die Unterstützung der Erfüllung ihres Bildungs- und Informationsauftrages. Insofern trägt der Förderverein auch zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei. Der Verein unterstützt die Stadtbibliothek in ihrer Öffentlichkeitsarbeit, pflegt Kontakte zu Personen und Einrichtungen des öffentlichen Lebens, hilft bei Veranstaltungen und stellt finanzielle Mittel sowie personelle Ressourcen im Rahmen seiner Leistungsfähigkeit bereit. Die  Gelder sollen insbesondere für Medienbeschaffung , Veranstaltungen und die technische Ausstattung verwendet werden.

Die Aktivitäten finden in Abstimmung und enger Zusammenarbeit mit der Bibliotheksleitung statt.

Der Satzungszweck wird insbesondere durch die Bereitstellung finanzieller und sächlicher Mittel sowie ideeller und personeller Hilfe verwirklicht. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Die Tätigkeit in den Vereinsgremien ist grundsätzlich ehrenamtlich. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Verein fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Für die Sicherstellung der satzungsgemäßen Zwecke darf der Verein Rücklagen bilden.

Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall des steuerbegünstigten Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Voerde verbunden mit der Auflage, dieses zur Förderung der Stadtbibliothek Voerde oder für einen anderen gemeinnützigen Zweck im kulturellen Bereich einzusetzen.

§ 3 – Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins können natürliche oder juristische Personen sowie Personenvereinigungen nach Maßgabe ihrer Rechtsfähigkeit werden. Der Antrag auf Aufnahme in den Verein ist schriftlich an den Vorstand zu richten, der mit einfacher Mehrheit über die Aufnahme entscheidet. Mit der Aufnahme erkennt das Mitglied die Satzung des Vereins an.

Die Mitgliedschaft endet durch Tod bzw. bei juristischen Personen und bei Personenvereinigungen durch deren Auflösung, durch Austritt oder durch Ausschluss. Der Austritt ist dem Verein schriftlich unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Jahresende mitzuteilen.

Der Ausschluss erfolgt durch Mehrheitsbeschluss des Vorstandes. Er ist bei grobem Verstoß gegen die Satzung oder die Interessen des Vereins sowie bei Beitragsrückstand von mehr als einem Jahresbeitrag möglich. Der Vereinsausschluss ist gegenüber dem Mitglied schriftlich zu begründen. Über einen Widerspruch gegen den Ausschluss oder die Ablehnung der Aufnahme entscheidet die Mitgliederversammlung in der nächsten Sitzung.

Mit dem Ausscheiden aus dem Verein erlöschen alle Ansprüche des Mitglieds dem Verein gegenüber.

§ 4 – Rechte und Pflichten der Mitglieder

Die Mitglieder haben das Recht an den Mitgliederversammlungen des Vereins teilzunehmen, Anträge zu stellen und das Stimmrecht auszuüben. Jedes stimmberechtigte Mitglied hat eine Stimme, die es nur persönlich abgeben kann. Stimmrecht, aktives und passives Wahlrecht gelten ab Vollendung des 18. Lebensjahres nach einer Mindestmitgliedschaft von 3 Monaten.

Die Mitglieder haben die in der Mitgliederversammlung festgesetzten Vereinsbeiträge im voraus zu entrichten.

§ 5 – Mitgliedsbeiträge und Vermögen des Vereins

Der Verein bildet sein Vermögen und erhält die Mittel zur Erfüllung seiner Aufgaben durch Mitgliedsbeiträge, durch Geld- und Sachspenden, Zuschüsse, Veranstaltungserlöse oder sonstige Zuwendungen. Der Mitgliedsbeitrag ist im laufenden Geschäftsjahr zu entrichten.

Der von den Mitgliedern zu zahlende Jahresbeitrag wird von der Mitgliederversammlung in einer Beitragsordnung festgelegt.

§ 6 – Organe des Vereins

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

§ 7 – Vorstand

Der Vorstand besteht aus der/dem 1. Vorsitzenden, der/dem 2. Vorsitzenden, der/dem Schatzmeisterin/Schatzmeister, der/dem Geschäftsführerin/Geschäftsführer und mindestens 3 Beisitzern/innen.

Darüber hinaus werden als beratende Mitglieder zu den Vorstandssitzungen eingeladen:
1 Vertreter der Stadt Voerde (möglichst Leitung der Stadtbibliothek)
1 Vertreter der Kath. Kirchengemeinde
1 Vertreter der Evgl. Kirchengemeinde
je 1 Vertreter der 3 Grundschulen in Voerde
je 1 Vertreter der weiterführenden Schulen in der Stadt Voerde
1 Vertreter der Förderschule
1 Vertreter der Vereinsgemeinschaft Voerde.
1 Vertreter des Heimatvereins Voerde
1 Vertreter des Vereins Pro Jugend Voerde

Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch 2 Vorstandsmitglieder, darunter der / die 1. Vorsitzende und / oder der/die 2. Vorsitzende und den / die Schatzmeister/in oder den / die Geschäftsführer/in vertreten.

§ 8 – Wahl und Amtsdauer des Vorstandes

Der Vorstand wird aus den Reihen der Mitglieder von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 2 Jahren, gerechnet vom Tage der Wahl an gewählt. Er bleibt jedoch bis zur Neuwahl des Vorstandes im Amt.

§ 9 – Zuständigkeit des Vorstandes

Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins und ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind. Er hat vor allem folgende Aufgaben:

  1. Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlungen,
  2. Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung,
  3. Aufstellung eines Wirtschaftsplanes für jedes Geschäftsjahr, die Buchführung und die Erstellung eines Jahresberichtes und eines Kassenberichtes
  4. Beschlussfassung über die Aufnahme und den Ausschluss von Mitgliedern.

Der Vorstand ist bei Bedarf durch den 1. Vorsitzenden, im Verhinderungsfall durch seinen Stellvertreter einzuberufen. Eine Einladung hat in der Regel 1 Woche vorher unter Mitteilung der Tagesordnung zu erfolgen.

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der Vorstandsmitglieder anwesend sind. Der Vorstand entscheidet durch Mehrheitsbeschluss.

Über die Vorstandsbeschlüsse ist ein Protokoll anzufertigen. Das Protokoll ist durch den Leiter der Vorstandssitzung und den Protokollführer zu unterzeichnen.

Die Aufgaben der Beisitzer werden durch den Vorstand festgelegt.

§ 10 – Mitgliederversammlung

Eine ordentliche Mitgliederversammlung hat jährlich, möglichst im 1. Quartal stattzufinden. Hierzu sind alle Mitglieder unter Angabe der Tagesordnung durch Aushang einzuladen. Dieser Aushang kann im Eingangsbereich der Stadtbibliothek Voerde, Im Osterfeld 22, 46562 Voerde, während der Öffnungszeiten eingesehen werden. Die Einladung hat mindestens 2 Wochen vor dem Versammlungstermin zu erfolgen.

Anträge zur Tagesordnung der Mitgliederversammlung müssen mindestens 1 Woche vor dem Versammlungstermin dem Vorstand schriftlich vorgelegt und begründet werden.

Der Mitgliederversammlung obliegen:

  1. Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes des Vorstandes und des Berichtes der Kassenprüfer/innen,
  2. Entlastung des Vorstandes,
  3. Wahl des Vorstandes,
  4. Genehmigung des Wirtschaftsplanes
  5. Genehmigung von Einzelgeschäften oder Verpflichtungen über 3.000,00 €
  6. Wahl der Kassenprüfer/innen,
  7. Festsetzung des Jahresmitgliedsbeitrages im Rahmen der Beitragsordnung,
  8. Satzungsänderungen (können nur mit ¾ Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden)
  9. Entscheidungen über die eingereichten Anträge,
  10. Auflösung des Vereins.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss vom Vorstand einberufen werden, wenn mindestens 1/3 der Vereinsmitglieder dies schriftlich mit Angabe des Grundes beantragt. Der Vorstand kann bei Vorliegen eines wichtigen Grundes die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschließen.

Die Mitgliederversammlung beschließt über Anträge durch einfache Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Das gilt auch für Wahlen.

Über die Mitgliederversammlung und deren Beschlüsse ist ein Protokoll anzufertigen, welches durch den Geschäftsführer und den Versammlungsleiter zu unterzeichnen ist.

§ 11 – Kassenprüfer

Durch die Mitgliederversammlung werden mindestens 2 Kassenprüfer für die Dauer von 2 Jahren gewählt. Sie dürfen nicht dem Vereinsvorstand angehören. Wiederwahl ist zulässig.

Die Kassenprüfer haben die Vereinskasse zu überprüfen und im Rahmen der Mitgliederversammlung einen Prüfungsbericht abzugeben.

§ 12 – Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 13 – Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur von einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung mit ¾ Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

Für die Verwendung des Vereinsvermögens gilt § 2 Abs. 8.

Zum Liquidator wird der jeweilige Vorsitzende und im Verhinderungsfall sein Stellvertreter bestellt.

§ 14 – Gerichtsstand und Inkrafttreten

Gerichtsstand ist Dinslaken.

Die Satzung tritt mit der Beschlussfassung durch die Gründungsversammlung in Kraft. Soweit sie keine ausdrückliche Regelung enthält, gelten die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Voerde (Niederrhein), 18. Oktober 2011